Einladung zum 8. Männerfrühstück am 24.3.2012 im   

Leibnizsaal der Neustädter Hof- und Stadtkirche

Thema:

800 Kilometer allein zu Fuß nach Santiago di Compostela –
(m)ein ganz persönlicher Pilgerweg

Referentin: Karin Hieronimus
Leitung: Friedrich Engelke 

Beginn: 10.00 h
Ende: ca. 12.30 h               

Pilgern – bestimmt kein unzeitgemäßes Thema. Wir sprechen von der Notwendigkeit der Entschleunigung in unruhiger, hektischer, dynamisch stürmender, unübersichtlicher Zeit – von Ruhe, von Besinnung. Zu Recht. Die Sehnsucht nach Kraftorten, die eben das leisten, ist  groß: Menschen suchen Ruhe auf Zeit hinter Klostermauern. Sie versuchen in

der Stille der Kirchen zu sich zu kommen. Auszeiten vom Beruf sind gefragt. Auch auf Kraftwege begeben sich die Menschen. Alte historische Pilgerwege sind diese für viele. Sie werden wieder entdeckt und entfalten mehr und mehr Anziehungskraft – natürlich auch immer  im  Spannungsfeld zwischen geschicktem touristischen Marketing und der  existenziellen Suche des Einzelnen nach den spirituellen Räumen des Wanderns auf diesen Wegen.

 Frau Karin Hieronimus ist Referentin in der Erwachsenenbildung. Sie ist einen solchen Kraftweg gegangen: den bekanntesten, den am meisten begangenen. Nach dem gemeinsamen Frühstück wird uns unsere Referentin an diesemVormittag mit auf ihre Pilgerreise nehmen. Wir werden mit ihr auf dem Jakobsweg, dem Camino de Santiago, unterwegs sein: über die Pyrenäendurch den rauhen Norden Spaniens zum Grabe des heiligen Apostels Jakobs des Älteren. Sie wird uns mit Bildern und Geschichten von  der„Seele“ dieses Weges erzählen, von der Natur und Kultur, von den Kunstschätzen und den Menschen, die ihr auf dem Weg begegnet sind. Es geht an diesem Vormittag aber auch um die Geschichte des Pilgerns und die heutigen Dimensionen des Pilgerns – um die mehr denn je nötige Schaffung von geistigen Räumen zur Gewahrwerdung des  eigenen Selbst, um das Abschalten, um das Zu-SICH-kommen

Kostenbeitrag: 4,- € 

Nach Möglichkeit wird um Anmeldung gebeten:
Gemeindebüro  Tel. 1 71 39     oder:  Friedrich.Engelke@evlka.de  

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines regelmäßigen Angebots der Neustädter Hof- und Stadtkirche für Männer statt. Absicht dabei ist, als weltoffene Kirche Männern Raum zu geben für Zusammenkunft und offenen Gedanken- und Meinungsaustausch. Hierbei sollen Fragen zu Politik,Gesellschaft und Lebensorientierung eine Rolle spielen, ebenso soll aber auch den Lebenssituationen, Problemlagen und Befindlichkeiten von Männern aller Altersstufen in den unterschiedlichsten Kontexten Rechnung getragen werden.